x
SUBSCRIBE
SUBSCRIBE
x
Die verrücktesten Sex-Fetische

Die verrücktesten Sex-Fetische der Welt – höher, kreativer, besser?

„Alles kann – nichts muss!“. Ein Spruch, den man in Verbindung mit Schlafzimmeraktivitäten bringt und der sich auf die unterschiedlichsten Vorlieben von Menschen bezieht. Hat nicht jeder irgendwie einen kleinen Fetisch? Spätestens seit 2015 und dem Erscheinen des ersten Teils von ‚Fifty Shades of Grey‘ ist BDSM und Bondage in aller Munde. Immer mehr Menschen bekennen sich dazu, diese Praktik ausprobieren zu wollen oder schon insgeheim eine Schwäche für die Spiele mit der Lust zu haben. Es gibt allerdings noch eine ganze Litanei an verrückten Sex-Fetischen, die vielen unbekannt sind, dafür andere Menschen an die Grenzen ihrer Libido treiben. 

Ein Fetisch bezeichnet eine besonders ausgeprägte Neigung, die eine sexuelle Erregung hervorruft. „Ganz normaler Sex“ a la Girlfriend-Sex ist für Menschen mit einem Fetisch nicht stimulierend. Dafür rufen die unterschiedlichsten Dinge, wie zum Beispiel Gegenstände, das hervor, was bei anderen durch ein intensives Vorspiel entsteht: pure Lust! 

Es gibt Fetische, die auch zu Rekorden anstiften, die weit verbreitet sind und auch in der Filmindustrie oft thematisiert werden. Ganz weit oben auf der Liste stehen Sex-Fetische wie Bondage, BDSM oder die Vorliebe für Füße und Nylons. Es gibt aber tatsächlich Menschen, die auf noch abgefahrenere Sachen im Bett stehen. Wir haben uns auf die Suche nach den verrücktesten Sex-Fetischen gemacht und haben nicht schlecht gestaunt. Grund dafür waren die folgenden Fetische: 

  1. Dendrophilie
  2. Forniphilie
  3. Plushophilie
  4. Windel-Fetisch
  5. Acrophilie
  6. Capnolagnia
  7. Pseudo-Nekrophilie
  8. Klaustrophilie 
  9. Formicophilie

Was es mit den genannten Neigungen auf sich hat, erklären wir im Folgenden. 

1. Dendrophilie – der Natur ganz nah sein

Viele Männer und Frauen verbringen ihre Freizeit gerne in der Natur. Frische Luft, der Klang der Natur und Abgeschiedenheit, lassen uns neue Kraft schöpfen. Menschen, die Dendrophilie haben, finden die Atmosphäre nicht entspannend, sondern sehr erregend. Um genau zu sein, liegt bei ihnen der Fokus auf Bäumen. Ein Blick auf die gewaltigen Baumkronen und die dicken Stämme und schon ist um diese Personen geschehen. Aber nicht nur der Anblick sorgt für einen Anstieg der Lust, auch in die Sexspiele werden unter anderem Stöcke und Astlöcher einbezogen. 

2. Forniphilie – aus Menschen werden Möbel

Ein Fetisch, der sich im BDSM-Bereich ansiedelt und nichts für schwache Nerven ist. Um diese Praktik auszuleben, benötigt es zwei Personen, wobei eine den Top (dominanten Part) und eine den Bottom (devoten Part) ausübt. Schon mal daran gedacht, einen menschlichen Fußhocker zu besitzen oder sogar einen Aschenbecher aus Fleisch und Blut? Richtig, der Bottom verwandelt sich in ein beliebiges Möbelstück und erfüllt alleine dessen Funktion. 

3. Plushophilie – wenn der Teddybär mehr als nur süß ist

Wie auch die Dendrophilie ist die Plushophilie ein Teil der Objektophilie, bei der Menschen Gegenstände oder eben Bäume erregend finden. Bei diesem expliziten Sex-Fetisch finden besonders Frauen Teddybären als sexuell anregend. Während manche es schon als stimulierend empfinden, wenn das Plüschtier bei der Selbstbefriedigung greifbar ist, beziehen es andere in ihre Liebesspiele ein. Sie benutzen den Bären als Sex-Puppe und befriedigen sich mit ihren flauschigen Stofftieren. Teddybär müsste man eben sein. 

4. Windel-Fetisch – wickeln, pudern und alles, was dazugehört

Richtig, während Eltern froh sind, wenn die Windeln endlich das Haus verlassen, holen sich diese Menschen Erwachsenenwindeln. Die Adult Babys lieben es, wenn sie sich in die Rolle eines Kleinkindes versetzen können. Sie nuckeln an Trinkfläschchen, benehmen sich unbeholfen und lassen ihren Bedürfnissen auch tatsächlich freien Lauf. Ein Sex-Fetisch, der für manche echt bizarr erscheint, aber für die Fetisch-Liebhaber ein ganz besonderes und erregendes Rollenspiel darstellt. 

5. Acrophilie – je höher, desto mehr steigt die Libido

Kein Fetisch für Menschen, die unter Höhenangst leiden. Eher das komplette Gegenteil, denn diesen Personen kann es nicht hoch genug sein. Wer Acrophilie hat, den turnt es an, sich dort zu vergnügen, wo andere nur die Aussicht genießen. Sei es auf hohen Gebäuden oder gar in der Luft, wobei die Flugzeugtoilette nicht der einzige Ort ist, an dem dieser Fetisch gerne praktiziert wird. Ein romantischer Ausflug mit dem Heißluftballon wird für diesen Menschen zu einem heißen Erlebnis in schwindelerregender Höhe. 

6. Capnolognia – erstmal eine rauchen

Die Kippe danach gehört zu den Klassikern, wenn es um das Thema Sex geht. Bei diesem Fetisch könnte der Glimmstängel allerdings dafür verantwortlich sein, dass es zu einer ansteigenden Lust kommt. Wer Capnolagnia hat, findet es erregend, einen Menschen beim Rauchen zu beobachten. Sei es die altbewährte Zigarette oder jemand, der sich genüsslich eine Pfeife ansteckt. Der blaue Dunst sorgt dafür, dass die Erregung sich nicht in Rauch auflöst, sondern sich in einer steigenden Libido äußert. 

7. Pseudo-Nekrophilie – stell dich tot und ich nehme dich

Der Begriff „Nekrophilie“ sorgt bei vielen Menschen für Aufstoßen, da es sich um sexuelle Handlungen mit Toten handelt. Um genau zu sein, handelt es sich dabei um eine psychische Störung, für die Menschen sogar über Leichen gehen, um ihre Bedürfnisse zu stillen. Die Pseudo-Nekrophilie hingegen ist in keiner Weise strafbar und erfordert, dass sich ein Part tot stellt. Um diesen Fetisch in Perfektion zu praktizieren, legen sich die passiven Beteiligten sogar vorab in eiskaltes Wasser, um die Haut so kühl wie möglich werden zu lassen. 


8. Klaustrophilie – je enger, desto besser

Nicht zu verwechseln mit Klaustrophobie, bei der die Menschen in engen Räume Angst und sogar Panik-Attacken erleben. Menschen, die Klaustrophilie haben, finden es im Gegenteil sehr erregend, wenn sie Sex in engen Räumen haben. Besonders beliebt sind dabei Fahrstühle, Umkleide- oder Toilettenkabinen, in denen die Bewegungsfreiheit zu wünschen übrig lässt. 


9. Formicophilie – was krabbelt denn da im Schritt?

Ein Fetisch, bei dem selbst wir schlucken mussten. In der Regel finden Menschen es nicht unbedingt angenehm, wenn ihnen Käfer über die Haut krabbeln. Wer allerdings ein Freund von Formicophilie ist, findet es erregend, wenn sich, besonders im Genitalbereich, Insekten tummeln. Aber nicht nur das Krabbeln löst dabei den Reiz aus, auch das Beißen, Stechen und Urinieren von beispielsweise Ameisen, ist dabei genau das, was die Fetischisten anturnt. 

Die verrücktesten Sex-Fetische der Welt – zusammengefasst

BDSM und Co. erscheinen plötzlich gar nicht mehr so krass, oder? Diese neun sind nur ein Teil der verrücktesten Sex-Fetische, die auf der Welt praktiziert werden. Man lernt eben nie aus und auch wir haben definitiv einiges dazugelernt, wenn es um außergewöhnliche Spielchen im Bett geht. 

Read Next

Die unbekannte Geschichte des ‘Glory Hole’